Aktuelles

Aufruf globaler Klimastreik
Erstellen Sie fantastische Websites!

Die Ortsgruppe Aachen übergibt die Forderungen an die Kirchen zu deren Einsatz im Klimaschutz.

Wir haben eine persönliche Übergabe an den Bischof in kleiner Runde erlebt. Der Bischof hat die Forderungen sehr wertschätzend entgegengenommen und aufrichtiges Interesse für das Thema und weiteren Dialog gezeigt, einen Termin für ein vertiefendes Gespräch im Advent ist in Aussicht gestellt.

Aachen

Klosterplatz

Aachen

Katschhof

Forderungen

Brief mit Forderungen

Globaler Klimastreik am 19.März 2021

I

Am 19.3.2021 folgen wir auch in Aachen wieder dem Aufruf der FridaysforFuture zum globalen Klimastreik.
Für 16:00 Uhr laden wir herzlich zu einer ökumenischen Andacht in die Annakirche ein.
Für die Teilnahme bitten wir möglichst vorher um Anmeldung unter
evangelisch-in-aachen.de

Im Anschluss kann, wer möchte, mit uns gemeinsam zur für 17:00 Uhr ab Normaluhr geplanten Fahrradtour aufbrechen.

Brief an Bischof Dieser

Eine Pressemitteilung vom 22.01.2021 von „Alle Dörfer bleiben“ wonach die Heilig-Kreuz- Kirche in dem vom Braunkohletagebau bedrohten Dorf Keyenberg nach den Plänen der Erkelenzer Pfarrei Christkönig schon weit im Voraus am 21.03.21 entwidmet werden sollte, schreckte uns als Ortsgruppe C4F auf und regte unseren Protest.
Da der Aachener Bischof Dieser eine Nutzung der Kirche bis Ende des Jahres zugesagt hatte und zudem die Leitentscheidung zur Braunkohle für Ende April dieses Jahres abgewartet werden sollte, haben wir uns mit folgendem Schreiben an den Bischof gewandt:



25.01.2021
An Herrn Bischof Dr. Helmut Dieser
Bischöfliches Generalvikariat
Klosterplatz 7
52062 Aachen


Sehr geehrter Herr Bischof,

vor dem Hintergrund der vorgezogenen Entwidmung der Heilig-Kreuz-Kirche im von Abbaggerung bedrohten Dorf Keyenberg wenden wir uns an Sie mit der Bitte, sich persönlich und kraft Ihres Amtes dafür einzusetzen, dass dies vorerst nicht geschieht. Zudem bitten wir Sie, sich deutlich gegen die Zerstörung von Gottes Schöpfung zu positionieren und christliche Werte klar vor Profitmaximierung zu stellen!

Die vorzeitige Entwidmung der Kirche würde Ihrer ursprünglich gemachten Zusage entgegen stehen. Sie würde klima- und menschenfeindliche Fakten schaffen, obwohl die für April ausstehende Leitentscheidung zur Braunkohle gar nicht klar ist, und obwohl es nach einem vom Wirtschaftsministerium lange verheimlichten (!) Gutachten energiepolitisch unnötig ist, das Dorf Keyenberg abzubaggern!

Papst Franziskus hat sich in der Enzyklika „Laudato si“ klar positioniert und damit eine klare spirituelle Grundlage, u. a. für die Ächtung fossiler Kraftstoffe geschaffen:
Der Rhythmus des Konsums, der Verschwendung und der Veränderung der Umwelt hat die Kapazität des Planeten derart überschritten, dass der gegenwärtige Lebensstil nur in Katastrophen enden kann. (161) Wir brauchen eine verantwortlichere weltweite Reaktion, die darin besteht, gleichzeitig sowohl die Reduzierung der Umweltverschmutzung als auch die Entwicklung der armen Länder und Regionen in Angriff zu nehmen. (175)
Viele von denen, die mehr Ressourcen und ökonomische oder politische Macht besitzen, scheinen sich vor allem darauf zu konzentrieren, die Probleme zu verschleiern oder ihre Symptome zu verbergen, und sie versuchen nur, einige negative Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren. Viele Symptome zeigen aber an, dass diese Wirkungen jedes Mal schlimmer sein können, wenn wir mit den gegenwärtigen Produktionsmodellen und Konsumgewohnheiten fortfahren. Darum ist es dringend geboten, politische Programme zu entwickeln, um in den kommenden Jahren den Ausstoß von Kohlendioxid und anderen stark verunreinigenden Gasen drastisch zu reduzieren, zum Beispiel indem man die Verbrennung von fossilem Kraftstoff ersetzt und Quellen erneuerbarer Energie entwickelt. (26)

Auch die Deutsche Bischofskonferenz äußert sich eindeutig! Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck schreibt in den Vorworten zu „Zehn Thesen zum Klimaschutz“ und „Schöpfungsverantwortung als kirchlicher Auftrag“:
„Ehrgeizige Klimaziele sind ein Gebot der Gerechtigkeit und die Grundlage für die Bewahrung der Schöpfung.“ „Wir als Kirche haben den Anspruch, in Sachen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz mit guten Beispiel voranzugehen. Diese Bereiche sind gelebter Schöpfungsglaube und gehören ins Zentrum kirchlichen Handelns. Wir wollen Taten sprechen lassen.“

Im Schreiben der deutschen Bischöfe zur Schöpfungsverantwortung gibt es insbesondere den Punkt „10. Gesellschaftspolitische und internationale Verantwortung wahrnehmen“. In diesem ist die Kirche aufgefordert, auch im „politischen Bereich in Partnerschaft mit anderen Akteuren eine konstruktive Anwaltschaft für die Armen und für die bedrohte Schöpfung“ einzugehen. In diesem Sinne laden wir Sie ein, neben einer Positionierung zur Braunkohlefrage auch langfristig eine solche Partnerschaft mit uns und anderen regionalen Akteuren einzugehen!



Wir Christen aus der for-future-Bewegung wünschen uns von unseren regionalen Amtskirchen im Konkreten mutige Entscheidungen zugunsten einer klimagerechten Welt!

Mit freundlichen Grüßen

Christians for future Aachen

Anhang:
verwendete Quellen und Stellungnahmen anderer regional aktiver Gruppen (Auswahl)

Deutsche Bischofskonferenz:
https://www.dbk-shop.de/de/zehn-thesen-klimaschutz-ein-diskussionsbeitrag.html
https://www.dbk-shop.de/de/schoepfungsverantwortung-kirchlicher-auftrag.html

Papst Franziskus:
http://www.vatican.va/content/francesco/de/encyclicals/documents/papa-francesco_20150524_enciclica-laudato-si.html

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung:
https://kab-aachen.de/aktuelles/nachrichten/a-blog/KAB-Aachen-fordert-schnelleren-Kohleausstieg/

Diözesanräte:
https://dioezesanrat-aachen.de/aktuelles/nachrichten/a-blog/Oeffentliche-Erklaerung-zum-Bekanntwerden-eines-Gutachtens-zu-den-Folgekosten-des-Kohleausstiegs-00001/

Presseerklärung:
Bedrohtes Dorf Keyenberg: - Die Kirche(n) im Dorf lassen (kirchen-im-dorf-lassen.de)

Gutachten:
https://www.bet-energie.de/themen/erzeugung/gutachten-zur-ermittlung-von-folgekosten-des-braunkohletagebaus.html

An Herrn Bischof Dr. Helmut Dieser
Bischöfliches Generalvikariat
Klosterplatz 7
52062 Aachen


Sehr geehrter Herr Bischof,
wir danken Ihnen für Ihre Entscheidung zur Kirche in Keyenberg. Ihre klares Statement zur Notwendigkeit der Reduktion von Tagebauen und CO2-Emissionen freut uns sehr! Es ist ein ermutigendes Zeichen für alle, die sich für die Bewahrung der Schöpfung Gottes einsetzen!
Wir empfinden solche Positionierungen der christlichen Kirchen als dringend notwendig für das Handeln Einzelner, aber auch, um den politischen Akteuren, die sich auf christliche Werte berufen, klare Leitplanken jenseits von Macht- und Profitmaximierung zu geben.
Wir würden uns sehr freuen, auch weiterhin in unserem christlichen Engagement zum Erhalt der Schöpfung auf Ihren Rückhalt durch Ihre deutliche Stellungnahme zählen zu können.
Mit freundlichen Grüßen

Christians for future Aachen

Ökumenischer Gottesdienst in der Citykirche

Wir Aachener C4F haben vor dem großen Klimastreik am 25.09.2020 zu einem ökumenischen Gottesdienst in der Citykirche eingeladen. Es waren viele Interessierte gekommen und haben sich mit uns bei meditativer Musik, Gebet und Andacht auf den großen Demonstrationszug vorbereitet. Von dort aus sind wir gemeinsam aufgebrochen. Mehr dazu in dem Artikel von Frau Porras im Newsletters des evangelischen Kirchenkreises Aachen.

Erstellen Sie Ihre eigene Website mit ein paar Klicks. Das Mobirise Programm kann Ihnen helfen, die Zeit für die Entwicklung Ihrer Website zu sparen, indem es einen flexiblen Website-Editor mit einem drag-and-drop Interface zur Verfügung stellt. Mobirise Website-Baukasten lässt Sie responsive und Mobile-freundliche Websites mit ein paar Klicks erstellen. Mobirise ist eins der einfachsten Tools für die Website-Entwicklung, die es heute gibt . Es ermöglicht Ihnen auch so viele Websites zu erstellen, wie Sie möchten und das im Angesicht der Tatsache, dass es eine Desktop-App ist.

Make your own website in a few clicks! Mobirise helps you cut down development time by providing you with a flexible website editor with a drag and drop interface.

Erstellen Sie Ihre eigene Website mit ein paar Klicks. Das Mobirise Programm kann Ihnen helfen, die Zeit für die Entwicklung Ihrer Website zu sparen, indem es einen flexiblen Website-Editor mit einem drag-and-drop Interface zur Verfügung stellt. Mobirise Website-Baukasten lässt Sie responsive und Mobile-freundliche Websites mit ein paar Klicks erstellen. Mobirise ist eins der einfachsten Tools für die Website-Entwicklung, die es heute gibt. Es ermöglicht Ihnen auch so viele Websites zu erstellen, wie Sie möchten und das im Angesicht der Tatsache, dass es eine Desktop-App ist.

ARTIKELTITEL

Artikeltitel mit Bild im Hintergrund und Parallax Effekt

WAS UNSERE FANTASTISCHEN KUNDEN SAGEN

Dieses Theme basiert auf Bootstrap 4 - einem der leistungsfähigsten Frameworks

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Excepturi, aspernatur, voluptatibus, atque, tempore molestiae.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Excepturi, aspernatur, voluptatibus, atque, tempore molestiae.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Excepturi, aspernatur, voluptatibus, atque, tempore molestiae.

Mobirise website builder - Go now